Beschluss: ungeändert beschlossen

Abstimmung: Ja: 15, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0

Sach- und Rechtslage:

Unbesetzte Stellen sowie krankheitsbedingte Abwesenheiten führten zu Bearbeitungsengpässen im Bauamt.

Um die laufenden Fördermaßnahmen nicht zu gefährden, war die Unterstützung durch externe Kräfte erforderlich.

Über die eine Zeitarbeitsfirma konnte eine Verwaltungsfachangestellte im Bauamt eingesetzt werden.

 

Da diese Ausgaben zum Jahresanfang nicht geplant werden konnten, so handelt es sich um außerplanmäßige Ausgaben gem. § 50 Kommunalverfassung M-V außerplanmäßige Ausgaben, deren gesetzliche Voraussetzung als gegeben angenommen wird.

 

Finanzielle Auswirkungen:

Im Jahr 2021 werden voraussichtlich Kosten in Höhe von 34.786,50 EUR brutto anfallen. Berechnet sind die Kosten für den Zeitraum vom 19.07.2021 (erster Einsatz) bis zum 31.12.2021 mit jeweils 40 h/Woche, abzüglich 13 Tage Urlaub. Der Arbeitstag (8 h) kostet 8 x 34,80 EUR = 278,40 EUR + 19% MwSt. (52,90 €), also 331,30 EUR. Vom 19.07. bis 31.12. 2021 sind es 118 Arbeitstage, abzüglich 13 Tage Urlaub, verbleiben 105 Tage. Die Deckung ist durch Einsparungen im Personalbereich gesichert.

 

Beschluss:

Der Amtsausschuss beschließt entsprechend der Sach- und Rechtslage die außerplanmäßigen Ausgaben für die Personaldienstleistungen bis 31.12.2021.

 

Bemerkungen

Aufgrund des § 24 der Kommunalverfassung des Landes M-V waren keine Mitglieder der Gemeindevertretung von der Beratung und Abstimmung ausgeschlossen.

 

Abstimmungsergebnis

 

Gesetzliche Zahl der Gremiumsmitglieder: 17

Zahl der anwesenden Gremiumsmitglieder: 15

Davon stimmberechtigt: 15

Ja-Stimmen: 15

Nein-Stimmen: /

Stimmenenthaltungen: /

Ungültige Stimmen: /